Telefonische Beratung: +49 4451 - 96 113 100

Kontaktformular

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontaktformular
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Intel Core i7-3612QM Mobiler SR0MQ 2.1GHz 4 Kern 6MB L3 PGA988B

Intel Core i7-3612QM Mobiler SR0MQ 2.1GHz 4 Kern 6MB L3 PGA988B
Preis auf Anfrage,
ab Lager lieferbar

  • SR0MQ
  • Intel
  Normal 0 21 false false... mehr
Produktinformationen "Intel Core i7-3612QM Mobiler SR0MQ 2.1GHz 4 Kern 6MB L3 PGA988B"

 

Der Intel Core i7-3612QM ist ein schneller mobiler Quad-Core Prozessor basierend auf der Ivy Bridge Architektur. Im Sommer 2012 ist der 3612QM die schnellste CPU mit einem TDP von 35 Watt. Dank Hyperthreading können die 4 Kerne gleichzeitig bis zu 8 Threads bearbeiten. Die Fertigung erfolgt im Gegensatz zum Vorgänger Sandy Bridge, der noch in 32 Nanometer produziert wurde, in einem kleineren 22 Nanometer Prozess mit 3D-Transistoren. Mit einer Taktrate von 2,1 GHz (maximaler Turbo: 2,8 GHz für 4 Kerne, 3,0 GHz für 2 Kerne, 3,1 GHz für 1 Kern) befindet sich der i7-3612QM unterhalb des i7-3610QM (2,3 GHz) und besitzt einen 6 MB großen L3-Cache. Den Core i7-3612QM gibt es für den gesteckten PGA988 Socket und auch als BGA Version zum direkten Auflöten. Die BGA Version bietet als Besonderheit auch Support für VT-d Virtualisierung. Beiden fehlt die Unterstütztung von vPro. Die restlichen Features wie VT-x oder AES der Ivy Bridge Generation werden aber unterstützt.

Ivy Bridge ist ein Die Shrink der Sandy Bridge Architektur, der nur an wenigen Stellen verbessert wurde. Unter anderem werden nun PCI Express in der neuen Version 3.0 sowie DDR3(L)-1600 unterstützt. Keine Änderungen gab es beim Featureset, welches weiterhin beispielsweise die Verschlüsselungstechnik AES-NI, die Befehlssatzerweiterung AVX sowie Turbo-Boost 2.0 umfasst. Die größten Änderungen gab es bei der integrierten Prozessorgrafikkarte und den Multimedia Features.

Die Performance des i7-3612QM liegt durch kleinere Verbesserungen der Pro-MHz-Leistung etwa 5 % über einem taktgleichen Modell der Sandy Bridge Architektur. Dadurch positioniert sich der Core i7-3612QM in unseren Benchmarktests in etwa auf dem Niveau eines Core i7-2820QM der Vorgängergeneration. Dies genügt, um selbst anspruchsvolle Anwendungen wie HD-Videoschnitt oder aktuelle 3D-Spiele mit Leichtigkeit zu meistern.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics 4000 mit 16 sogenannten Execution Units (EUs) verantwortlich. Mittels Turbo-Modus kann die Ausgangstaktrate von 650 MHz bis auf 1100 MHz ansteigen. Die Leistung liegt um etwa 40 % über der des Vorgängers (HD Graphics 3000), womit auch knapp die Grafiklösung von Llano (Radeon HD 6620G als schnellstes Modell) erreicht bzw. teils übertroffen wird.

Im Gegensatz zu anderen Quadcore-Modellen von Intel besitzt der i7-3612QM eine TDP von lediglich 35 Watt, die auch die Grafikeinheit beinhaltet. Damit ist die CPU für Notebooks ab 13-14 Zoll geeignet.

 

Weiterführende Links zu "Intel Core i7-3612QM Mobiler SR0MQ 2.1GHz 4 Kern 6MB L3 PGA988B"
Sockel 988 Codename Ivy Bridge IGP Intel HD Graphics 4000 TDP 35W... mehr
Sockel 988
Codename Ivy Bridge
IGP Intel HD Graphics 4000
TDP 35W
Kerne 4
Threads 8
Basistakt 2.10GHz
Turbotakt N/​A
Speichercontroller Dual Channel PC3-12800U (DDR3-1600)
CPU-Features AVX, Turbo Boost (3.10GHz), SMT (Hyper-Threading), VT-x, TXT, AES-NI, Intel 64, Anti-Theft, My WiFi, 4G WiMAX Wireless, Idle States, EIST, Thermal Monitoring, Fast Memory Access, Flex Memory Access, XD Bit
Lieferumfang ohne CPU-Kühler
Segment Mobile
Architektur Ivy Bridge
Fertigung 22nm (Intel)
Stepping E1
Einführung 2012/​Q2
L2-Cache 1MB (4x 256kB)
L3-Cache 6MB
Chipsatz-Interface DMI, 5GT/​s
Speicherbandbreite 25.6GB/​s
Systemeignung 1 Sockel
IGP-Shader 128 (16 Execution Units)
IGP-Takt 650-1100MHz
IGP-Rechenleistung 282GFLOPS
IGP-Features Wireless Display
Gelistet seit 09.05.2012, 16:34

 

Zuletzt angesehen